fbpx
keyboard_backspaceZurück zum Blog

Die verschiedenen Arten von Kunststoff für Plastikbecher

Von Tabea Grösel · 25. März 2020

Kunststoff ist aufgrund der Umweltauswirkungen auf die Natur und den Ozean eines der am meisten diskutierten Verpackungsmaterialien. Viele Hersteller verbringen daher viel Zeit mit der Entwicklung umweltfreundlicherer Plastikbecher. In diesem Beitrag werden wir die verschiedenen Arten von Materialien vorstellen, aus denen Plastikbecher hergestellt werden können, sowie die Vor- und Nachteile ihrer Umweltauswirkungen.

PET-Kunststoff

PET-Kunststoff ist das am häufigsten verwendete Kunststoffmaterial sowohl für Verpackungen als auch für andere Kunststoffprodukte. PET steht für Polyethylenterephthalat, das aus Naphta, einem Extrakt aus Öl, hergestellt wird und daher aus einer natürlichen Ressource besteht. Es handelt sich also nicht um recycelten Kunststoff, sondern um 100% neuen Kunststoff. Daher wird es als normales Material für Plastikbecher und andere Lebensmittelverpackungen verwendet, weil es für Hersteller aufgrund europäischer Vorschriften sehr schwierig sein kann, recycelten Kunststoff für Lebensmittelverpackungen zu verwenden.

Kunststoff aus PET kann recycelt werden. Wenn er jedoch zur Herstellung von Lebensmittelverpackungen wie Plastikbechern oder Deckeln verwendet wird, kann es für Recyclinganlagen manchmal schwierig sein, ihn richtig zu organisieren. Weil Kunststoff aus Lebensmittelverpackungen im Recyclingprozess nicht mit normalem Kunststoff gemischt werden kann, da der Prozess zum Recycling von Lebensmittelverpackungen unterschiedlich ist.

PET-Kunststoff kann sich in der Natur nicht zersetzen, und in kompostierbaren Anlagen kann der Kunststoff auch nicht abgebaut werden. Deshalb wird es entweder recycelt oder verbrannt, um Energie zu erzeugen.

rPET

rPET-Kunststoff ist kein weit verbreitetes Kunststoffmaterial und wird hauptsächlich in Bauprojekten verwendet. rPET-Kunststoff steht für recyceltes Polyethylenterephthalat, es handelt sich also eigentlich nur um Kunststoff aus recyceltem PET. Dies gewährleistet immer noch die gleiche Qualität des Kunststoffs. rPET-Kunststoff wird aufgrund der EU-Vorschriften zur Lebensmittel- und Gesundheitssicherheit normalerweise nicht zur Herstellung von Lebensmittelverpackungen verwendet. Einige Hersteller mit großen Produktionsstätten testen rPET für Plastikbecher. Die Hersteller, mit denen wir zusammenarbeiten, können ihre Plastikbecher jetzt mit 50% rPET-zertifiziert herstellen, sodass die Becher zu 50% aus recyceltem Kunststoff bestehen.

Kunststoff aus rPET kann recycelt werden, wie zuvor bei PET-Kunststoff, aber rPET kann nur maximal so oft recycelt werden, bis es weniger stabil wird. In Bezug auf den Abbau von rPET-Kunststoff ist es dasselbe wie bei normalem PET-Kunststoff.

PLA

PLA-Kunststoff ist noch kein sehr gebrauchtes Kunststoffmaterial, wird jedoch hauptsächlich in Lebensmittelverpackungen verwendet, um ein nachhaltigeres Kunststoffmaterial anzubieten. PLA-Kunststoff steht für Polymilchsäure-Kunststoff, d.h. der Kunststoff besteht tatsächlich aus pflanzlichen Materialien, normalerweise aus Mais. Viele Hersteller können PLA-Kunststoff in ihrer Produktion verwenden, aber aufgrund des weltweiten Mangels an PLA-Kunststoff sind die meisten Hersteller nicht in der Lage, PLA-Kunststoffmaterialien zu liefern.

PLA-Kunststoff kann theoretisch recycelt werden, jedoch aufgrund der Beschaffenheit von PLA-Kunststoff ist es schwierig. Das liegt daran, dass es sich nicht um ein sehr starkes Material handelt. Das Endprodukt des Recycling-PLA-Kunststoffs würde keinen Nutzen haben, und es gibt aufgrund seiner Qualität keinen Markt für recycelten PLA-Kunststoff. PLA-Kunststoff wird daher meistens zur Energiegewinnung verbrannt, und wenn die richtigen Einrichtungen vorhanden sind, kann er abgebaut werden.

PLA-Kunststoffe sind in speziellen Industrieanlagen abbaubar, und es wird einige Zeit dauern, bis sich der PLA-Kunststoff abgebaut hat. Das Hauptproblem in vielen Ländern besteht jedoch darin, dass die erforderlichen Einrichtungen zum Abbau von PLA-Kunststoff nicht vorhanden sind.

Fazit

PET Plastik ist das am meist verbreitete Plastik und wird heutzutage viel diskutiert. Um umweltfreundlichere Varianten anzubieten gibt es auch rPET und PLA Kunststoff. Diese sind jedoch noch viel weniger verbreitet. Das Hauptproblem beim Recycling und Abbau von Kunststoff, egal ob es sich um PLA-, PET- oder rPET-Kunststoff handelt, besteht darin, dass er an die richtigen Einrichtungen verteilt wird, damit diese entscheiden können, wie er im Prozess behandelt werden soll.

German Country Manager at Limepack

Alle Blogbeiträge arrow_forward
Zu Limepack
Folge uns auf